MobilitŠtsprogramm EuropaEuropa ganz nah

Mobilitätsprogramm in der Jugendarbeit in der Grossregion 

 Erlebt die Jugendarbeit bei unseren Nachbarn !

    • Das Mobilitätsprogramm in der Jugendarbeit in der Großregion wurde von der Arbeitsgruppe « Jugend » der EuRegio, entwickelt. Es zielt ab 2014 die Professionellen, Ehrenamtlichen, Freiwilligen und Auszubildenden und gibt ihnen die Möglichkeit, Jugendbewegungen und –organisationen über die Grenzen hinweg zu entdecken.
    • Das Mobilitätsprogramm gibt daher die Möglichkeit um eine Weile einzutauchen in die Welt des Nachbarn in der Großregion, die Perspektive zu wechseln sowie die Jugendarbeit und die Menschen die sie umsetzen auf der jeweils anderen Seite der Grenze zu erleben. 
    • Zielgruppe Das Programm richtet sich an Professionellen der Jugendarbeit (Jugendpfleger, Animateure, Koordinatoren) aber auch an ehrenamtlichen, Freiwilligen und Auszubildenden und bietet sie an eine Hospitation in einer Organisation über die Grenze zu machen. 
    • Art der Hospitation Das Programm ist sehr flexibel und die Hospitation kann vielfältig sein:
      – Teilnahme an einem Workshops oder einer Bildung bei einer Organisation
      – Teilnahme an die Arbeitsweise einer Jugendorganisation
      – Teilnahme an Projekte bzw. Maßnahmen einer Jugendorganisation: z.B. Freizeitmaßnahmen, ausschulischen Aktivitäten, Festival oder weiteres Projekt, das von der Organisation getragen wird. ).
    • Wie lange dauert der Einsatz ? Das entscheiden die Partner nach ihren Interessen und Möglichkeiten. Bei der Hospitanz z.B. eines Ehrenamtlichen in einer Maßnahme können es wenige Tage sein, bei der Begleitung eines Hauptamtlichen z.B. in einer Jugendarbeitseinrichtung können es aber auch bis zu vier Wochen sein.
    •  Muss man die Sprache des Nachbarlands beherrschen ? Die Beherrschung der Sprache des aufnehmenden Partners ist keine Bedingung. Wichtiger ist es, ein Vertrauensklima sowie einen Verständigungsprozess zu schaffen.
    • Wie nimmt man am Mobilitätsprogramm der EuRegio teil ?
      – Sie möchten Empfangsorganisation sein ? Beantworten Sie diesen Meldebogen (PDF)
      – Sie sind für eine Hospitation interessiert ? Beantworten Sie diesen Meldebogen (PDF)
    • eine Homepage wurde vom Landesjungendring Saar entwickelt
      www.jugendserver-saar.de/europa-ganz-nah.html
    • Ansprechpartnerin, Koordinierung des Programmes
      EuRegio SaarLorLux+
      Frau Laurence Ball
      1, avenue de la Gare
      L-1611 Luxembourg
      Tél. : 00352 / 26 48 23 03
      info@euregio.lu
    • Die Mitglieder der Arbeisgruppe Jugend der EuRegio, die das Projekt initiiert haben:
      (von l. nach r.) Daniel Frisoni (IRTS de Lorraine), Georg Vogel (Landesjugendring Saar), Laurence Ball (EuRegio), Werner Barthel (Landkreis Kusel), Bettina Krüdener (Landkreis Trier-Saarburg), Dietmar Grundheber (Junetko Konz) EuReg2